Gesund abnehmen: So verlieren Sie nachhaltig Gewicht

Geschlossene Fitnessstudios, Frust und Ängste lassen unseren Hunger wachsen. Aber wie kann man eine Diät möglichst nachhaltig ohne den befürchteten Jo-Jo-Effekt durchführen? Wir geben Ihnen einige Tipps.

Wie kann ich gesund abnehmen?

Gesund abnehmen nach lässt die Pfunde nur so Purzeln

Auch, wenn man oft dazu neigt – zu wenig Essen ist beim Abnehmprozess sogar nachteilig. Um nicht in eine Heißhungerfalle zu tappen, sollten Sie daher Ihren Grundumsatz nicht unterschreiten. Unser Körper benötigt ein Minimum an Kalorien, um etwaige Funktionen aufrecht zu erhalten. Das ist der sogenannte Grundumsatz. Auf unterschiedlichen Seiten können sie Ihren Umsatz ganz einfach berechnen lassen. Dieser variiert je nach Körpergröße, Gewicht und Geschlecht.

Die richtige Ernährung

Eiweißreiche Kost kann Sie in einer wirkungsvollen Diät unterstützen. Eiweiß ist nicht nur wichtig für den Muskelaufbau, es sorgt auch für eine langanhaltende Sättigung. Wie wäre es beispielsweise mit einem fettarmen Wildlachsfilet oder einer mageren Pute? Wer die Menge an Eiweiß erhöht, nimmt meist automatisch weniger Kohlenhydrate zu sich.

Komplexe Kohlenhydrate kommen vor allen in Vollkornprodukten vor

Außerdem sollten Sie darauf achten, komplexe Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Komplexe Kohlenhydrate sind Vollkornprodukte wie Wildreis, Vollkornbrot oder Müsli. Diese Produkte lassen den Blutzuckerspiegel weniger schnell in die Höhe schießen und sorgen für eine wesentlich längere Sättigung. Zudem enthalten Vollkornprodukte weitaus mehr Mineralien und Vitamine, welche sich häufig in der Schale befinden.

Kaloriendefizit durch Sport

Für eine erfolgreiche Diät benötigt es ein Kaloriendefizit. Hierfür müssen Sie müssen mehr Kalorien verbrauchen, als Sie zu sich nehmen. Wie hoch das Defizit ist, hängt von Ihrem Abnehmwunsch ab. Je höher das Defizit, desto schneller verlieren Sie an Gewicht. Als Orientierung geht man von einem täglichen Defizit von circa 300 Kalorien täglich aus. Sport erhöht in jedem Fall Ihr tägliches Kalorienkonto. Aber Vorsicht: Der Grundumsatz darf nicht unterschritten werden.

Sport unterstützt den Muskelaufbau und sorgt zudem für ein wirkungsvolles Kaloriendefizit

Wie in jeder Diät gehört auch Sport zu einem erfolgreichen Kaloriendefizit. Die Auswahl an Sportarten ist groß. Suchen Sie sich eine Sportart, welche Ihnen lange Freude bereitet. Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen und Rad fahren sind besonders zum Abnehmen geeignet.

Aber auch Krafttraining unterstützt Sie in Ihrem Abnehmwunsch. Muskeln sind wichtig, um Ihre Kalorienbilanz zu erhöhen. Wenn Sie also mehr Muskeln haben, können mehr Kalorien verbraucht werden. Diese können sie im Form von zusätzlichen Leckereien zu sich nehmen.

Auch HIT-Work-outs bringen Ihren Puls in kurzer Zeit auf Hochtouren und sorgen für einen Nachbrenneffekt. Das bedeutet, dass auch nach Beenden des Trainings weiterhin Kalorien verbraucht werden.

Was ist der Unterschied zwischen gesundem und ungesundem Abnehmen?

Eine gesunde Diät sollte niemals den Grundumsatz unterschreiten. Andernfalls könnten Sie übermäßigen Hunger verspüren, welcher meist in einer sehr hohen Kalorienaufnahme endet. Letztendlich nehmen Sie durch diese resultierenden Heißhungerattacken eher zu, als ab.

Gesunde Ernährung ist die Grundlage für den Abnehmprozess

Auch eine einseitige Ernährung ist in jedem Fall zu vermeiden. Diäten wie die Ananas-Diät oder die Apfel-Ei-Diät sind längst überholt und begünstigen Mangelerscheinungen und Heißhungerattacken. Sie können sich daher an der Ernährungspyramide orientieren, welche Ihnen zeigt, welche Lebensmittel sie in welchen Maßen zu sich nehmen sollten.

Achten Sie außerdem darauf ausreichend Bewegung in Ihren Abnehmprozess zu integrieren. So erreichen Sie Ihr persönliches Kaloriendefizit, können daher essen und bauen zudem Muskelmasse auf.

Fazit zum gesunden Abnehmen

Lassen Sie sich von vermeintlichen Diäten nicht übers Ohr hauen, welche größte Gewichtsverluste in kürzester Zeit garantieren. Ihr Körper braucht Zeit, um nachhaltig an Gewicht zu verlieren und gleichzeitig den Grundstein für einen weiterhin gesunden Körper zu legen. Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung. Und vor allem: setzen Sie sich nicht unter Druck! Vertrauen Sie Ihrem Körper, dass er Hochleistungen verbringt. Schon bald werden Sie sehen, wie sich Ihr Körper verändert! Um in Ihren Abnehmprozess ein wenig Abwechslung zu bringen und zudem Ihren Stoffwechel ein wenig anzukurbeln, können Sie sich auch an verschiedenen Fastenprogrammen wie Basen- oder Heilfasten probieren. Diese sind allerdings nur für einen kurzen Zeitraum von wenigen Wochen gedacht und sollten daher keinesfalls als langfristige Diät angesehen werden!

Published by