Schonklima

In der Klima-Therapie wird grundsätzlich zwischen Schonklima und Reizklima unterschieden. Die drei Landschaftszonen, das Mittelgebirge, das Hochgebirge und die Küste, sind mit ihrem ganz speziellen Klima von therapeutischen Nutzen für den Gesundheitsurlaub. In Abhängigkeit von den individuellen gesundheitlichen Gegebenheiten können bestimmte Klimafaktoren den Gesundheitsurlaub positiv beeinflussen. Der Urlaub im Schonklima empfiehlt sich für Menschen, die schon ein überlastetes Immunsystem haben.

Der Einfluss des Klimas auf die Gesundheit

Die Natur bietet die besten Bedingungen für einen gesunden Urlaub. Milde und ausgeglichene Bedingungen tragen zur Regeneration des ganzen Körpers bei. Das harmonische Zusammenwirken von Luftfeuchtigkeit und-temperatur mit geringen thermischen Reizen machen das Schonklima aus. Viele große Waldflächen ermöglichen eine ausgeglichene Zirkulation von Feuchtigkeit und Temperatur. Die geringen Temperaturschwankungen entlasten den Organismus. Die frische und reine Luft versorgt alle Körperorgane mit purer Gesundheit. Diese Klimatherapie zeigt Ihre Vorzüge in der heilsamen Genesung. Das genossene Wohlbefinden in den Tagen des Urlaubs wirkt noch lange Zeit nachhaltig im Körper.

Die Besonderheiten und die Wirkung des Schonklimas

Das Schonklima zeichnet sich durch seine lindernden und beruhigenden Eigenschaften aus. Es wirken geringe thermische Reize. Eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit und Temperatur sorgen für gleichbleibende Bedingungen während des ganzen Urlaubs. Hohe Luftreinheit ohne Industrie und Schadstoffe stärkt den angeschlagenen Organismus.

Waldreichtum ermöglicht diese hohe Luftreinheit und damit die Regeneration während des Urlaubs. Keine extremen Witterungsbedingen, die den Organismus zusätzlich belasten könnten sind im Schonklima zu finden. Wald- und Hügellandschaften ohne Industrie besitzen das erholsame Schonklima.
Die Regeneration im Schonklima mit vielen Wäldern und sauberer Luft erfolgt fast von selbst.

Die geringen Temperaturschwankungen entlasten den Organismus und helfen bei der Regulierung der Körperwärme. Das milde Klima ohne extreme Witterungsveränderungen schont das Herz-Kreislaufsystem. Die Atmung kann sehr leicht erfolgen. Es erfolgt keine Beanspruchung der Schleimhäute aufgrund der Wind- und Feuchtverhältnisse. Der Körper kann sich im Urlaub fast ausschließlich auf die Regeneration konzentrieren. Er erfährt nur positive Impulse.

Der Aufenthalt im Schonklima

Diese Regionen eignen sich besonders gut zur allgemeinen Prävention und Therapie unterschiedlicher Krankheitssymptome. Ein Urlaub im Schonklima empfiehlt sich für Allergiker, Personen mit Hautkrankheiten oder Atemwegserkrankungen, allgemein geschwächtem Immunsystem, Herz-Kreislauferkrankungen, Stoffwechselerkrankungen sowie rheumatischen Krankheitsbildern.

Für geschwächte Organismen ist diese reine, fast staubfreie und allergenfreie Luft ein Jungbrunnen. Sie kommen endlich zur Ruhe und können den Urlaub in vollen Zügen genießen. Beschwerdefreiheit in der gesunden Umgebung ist der Grundstein für eine ganzheitliche Rekonvaleszenz des Körpers. Das Schonklima bietet eine allgemeine Gesundheitsprophylaxe. Menschen mit geringer körperlicher Belastbarkeit, während der Rehabilitationsphase oder nach überstandener Krankheit genießen die Vorteile des Schonklimas. Die Luftreinheit, das waldreiche Terrain, die Ausgewogenheit der Natur sind von großer therapeutischer und gesundheitlicher Bedeutung. Menschen profitieren von gemäßigter Bewegung in der kühlen und reinen Luft. Das Schonklima sorgt im ganzen Organismus für Wohlbefinden und trägt zur Heilung bei.

Die andere Art des Urlaubs

Schnelle Genesung ist in der heutigen Zeit und nach neuen Erkenntnissen nicht an strikte Bettruhe gebunden. Im Gegensatz, viele Patienten und Experten sehen in der Gesundheitsreise die heilende Wirkung. Gesundheitsfördernde Umgebung weit ab der stressigen Umgebung des Alltags fördert nachhaltig die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Der nächste Urlaub sollte der eigenen Gesundheit dienen. Viele abwechslungsreiche Urlaubsangebote helfen Ihnen, etwas für sich zu tun. Bewegung in einer gesunden Umgebung spielt eine große Rolle. Aufenthalte in der Nähe von Seen, Flüssen oder malerischen Waldlandschaften laden zur Erholung ein. Unterschiedliche Angebote in Abhängigkeit Ihrer Erkrankung bieten Ihnen viele Möglichkeiten das richtige Reiseziel im Schonklima zu finden. Natürlich können Sie während Ihres Gesundheitsurlaubs im Schonklima neben den unterschiedlichen Aktivitäten auch vieles über eine gesunde Ernährung erfahren.

Fazit

Gesundheitsreisen mit speziellen Programmen, die genau auf die einzelnen Krankheitssymptome oder Rehabilitationsmaßnahmen abgestimmt sind, tragen nicht nur während des Urlaubs zum Wohlbefinden bei. Sie geben Ihnen für das weitere Leben neue Impulse, nicht nur der Gesundheit, sondern Ihrem ganzen Sein.